Samstag, 26. Januar 2013

Smartphone für unterwegs - Vergleiche, Tests usw.

Bisher besitze ich kein Smartphone sondern nutze bei Wanderungen ein kleine billige Klapphandy, dann eine Kamera Canon Powershot, ein GPS Gerät (Etrex HCX) und einen I Pod (Nano und oder Touch)

Meine Überlegungen gehen dahin das für meine Fernwanderung zusammenzuführen. Da ich mit dem I Pod Touch ganz gut klar komme und das alles schön einfach und gut funktioniert wäre ein I Phone natürlich schon praktisch. Aber ich brauche das ja vor allem nur für meine 2 Monate lange Wanderung und sonst nicht. Und da mag ich keine 500 Euro für ausgeben... Aber wenn mir jemand ein I Phone für die Tour sponsorn oder leihen würde... gern :-)

Also suche ich gerade nach eine Alternative auf Androidbasis im Preisbereich 200 bis 250 Euro.

Wünsche:
  • Gute Akkulaufzeit, möglichst Akku auswechselbar
  • Gut und schnell reagierendes GPS
  • Outdoortauglich nett (wie das Defy plus) aber kein Muss.(zum Thema siehe auch hier im Blog)
  • Kamera dann so das die auch halbwegs vernünftige Bilder macht um auch mal auf eine gesonderte Kamera verzichten zu können.
Im Ultraleichtwanderforum wird das Thema hier auch gerade diskutiert

Im Moment sind bei mir aus den Vorschlägen und bisherigen Überlegungen drei Geräte in der näheren Auswahl.

LG P 970 

Preis neu zur Zeit 190 Euro Stärke: GPS prima, helles Display, Wechselakku, anderes Betriebssystem mögich. Tests hier:
Bewertung 2,0 bei Testsieger (Schnitt bei 13 Tests)

oder auch (Tip aus dem Androidforum) : LG_P990
Bewertung 1,9 bei Testsieger (21 Tests) Kostet zur Zeit 210 Euro
Hier bei Wikipedia


Motorola Defy Plus 

 neu zur Zeit ca. 190 Euro, Stärken: Sehr robust und wasserfest. (Outdoorhandy), Kamera soll nicht so klasse sein, keine Frontkamera (Skypen mit Bild) . Technik nicht so superaktuell sagen die Experten. Testergebnisse bei Testsieger hier
Bewertung im Schnitt: 2,4 (bei 39 Tests im Schnitt)

Samsung S3 Mini 

neu ca. 260 Euro. Recht aktuelles Gerät. Besondere vor und Nachteile? Testergebnisse bei Testsieger hier
Note dort: 2,1 (bei 15 Tests im Schnitt)

Ich freue mich über eure Gedanken und Anregungen zu diesem Thema. Hier als Kommentar, oder per mail an: martinwalkt@gmail.com

Gern auch gebrauchte Smartphones anbieten, oder wenn mir einer eins für die Tour leihen (oder schenken?!) würde, habe ich auch Interesse.

Update 27.01
Als weiterer Vorschlage wurden genannt:

Galaxy Xcover (zzt. ca. 165 Euro)

Eddi hat seit ein paar Monaten das Samsung Galaxy Xcover. Das erfüllt alle oben genannten Voraussetzungen und kostet aktuell sogar deutlich unter 200 Euro. Dass es wasserdicht ist, können wir ebenfalls bestätigen. Eddi hat es in einem ersten Selbstversuch in heißer Tomatensoße gebadet und es läuft immer noch. Einziger Nachteil: Der interne Speicher (auf dem das Gerät manche Apps trotz eingelegter zusätzlicher Speicherkarte hartnäckig installiert) ist nicht überwältigend groß.

Bei Testsieger  Note 2,3 (in 18 Tests im Schnitt)
Testergebnisse hier

Es ist vorgesehen ein neues

X Cover 2 rauszubringen.

  
Hier steht etwas darüber Und hier auch
Das hört sich sehr interssant an, wird dann aber wohl etwas teuerer...

Kommentare:

Kongo hat gesagt…

Hm, die outdoortaugliche eierlegende Wollsau wäre ja auch mein Wunsch. Ich habe jetzt schon seit ein paar Jahren das Garmin-Asus Nüvifone A50, das aber inzwischen auch schon "alt" ist und auch nicht staub- oder Wasserdicht. Ich wollte aber etwas zu dem Problem mit der Installation auf den internen Speicher trotz eingelegter Speicehrkatze sagen. Im Google Play Store findet man nämlich den sogenannten Android Manager, der u.a. ein Werkzeug mit dem Namen App2SD an Bord hat. Damit kann man Anwendungen auf die SD-Karte auslagern. Damit wäre das genannte Galaxy Xcover vielleicht ja doch wieder im Rennen. Das Takwak tw700 wäre vielleicht die ideale Alternative, kommt aber locker an den Preis eines iPhones ran...

Jerome hat gesagt…

Ich hatte etwa ein Jahr lang das Motorola Defy Plus und kann vielleicht ein wenig berichten.
Ich hatte ähnliche Ambitionen wie du, außer das mir von vornherein klar war, dass die Kamera nichts taugt. Wirklich jede Digital Kamera bekommt bessere Fotos hin. Es reicht wirklich wenn überhaupt mal für einen Schnappschuss. Von der Größe und Haptik fand ich das Gerät gut. Leider war die Verarbeitung eher durchwachsen. Der Akkudeckel, der eigentlich durch einen schwergängigen Schieber verriegelt ist, löste sich im Laufe der Zeit. Er wurde immer leichtgängiger und irgendwann hatte ich dann Akkudeckel samt Akku in der Tasche liegen. Aber auch das wäre zu ertragen gewesen. Was mich am meisten gestört hat, war die Software. Das Telefon ist regelmäßig abgestürzt und wurde dann neu gestartet, mitten beim SMS schreiben oder telefonieren. Da das Gerät geschützt ist, lässt sich auch nicht einfach so eine andere Android Version installieren. Und Updates von Motorola gibt es leider keine.
Wenn du über die genannten Punkte hinwegsehen kannst, bekommst du mit dem Defy Plus ein tolles und vor allem preiswertes Smartphone das wirklich robust ist.