Samstag, 26. November 2011

Schietwetter, dann halt schnitzen statt wandern.

Heute mal kein Sport und dafür mal wieder etwas Kunst. genauer beschrieben in meinem Kunstblog hier

GEHVOLUTION



In Wien setzten sich die Jungs und Mädels von "Wildurb" für mehr zu Fuss gehen und für eine besseres leben ein. Das machen Sie sehr gut und professionel was die neuen Medien angeht.
Für meine Geschichten Hamburg habe ich ein schönes T-shirt geschenkt bekommen. Natürlich ökologisch und sozial voll korrekt. Vielen Dank liebe Wildurber!

Wildurb auf Facebook ist hier zu finden

Mehr Platz für Fussgänger und Radfahrer, In Vilnus kommt dann der Panzer...

Bürgermeister gegen Falschparker Quelle: (AP Photo/Vilnius City Municipality, HO)


Der Bürgermeister von Vilnius macht es vor. Für Falschparker reicht nicht ein Knöllchen, da kommt der Chef selbst mit dem Panzer. Von so etwas träume ich schon lange! :-)

Klick zum Panzervideo auf Youtube

Bericht darüber in den Nachrichten 

Über die Hintergründe der Aktion (echt oder gestellt) 

Offizielle Seite aus Vilius zu der Aktion

 Update 30.11.11 Mail aus Vilnius (ich hatte dort Aufkleber mit Panzer angefordert:


Hi Martin,

Nice to hear, that you know about our stickers even in Germany. No problem, we will send you some.

Regards,
Irma


Irma Juskenaite
Head of Public Relations Division

Für die harmlosere Variante empfehle ich die Aufkleber: Parke nicht auf unserern Wegen.
Bezug beim Fuss.ev

Update Hamburger Perlen Wanderung

Für die Wanderidee Hamburger Perlen gibt es jetzt einen konkreten Termin.

Termin in Planung zur Zeit: Start Nachtmarathon (Perle 1) am  

Freitag 16.März 2012
Weiter Perlen dann am  

Samstag 17 März ab 6 Uhr in der früh. Zielschluss 18 Uhr.
Verlängerung für 100km Wanderer nach Absprache möglich

Veranstaltunghinweis. Adventswandern in Hamburg 10.12

Updade 10.12.2011
Hier ist der Bericht:



Die Lüdjenseer wandern mal in der Großstadt. Das sollten wir als Hamburger unterstützen.
Start auf die 20 km Strecke ist von 12-14 Uhr am 10. Dezember


Hier geht es zur Ausschreibung

Ich schlage vor das sich die Afterworkies und Strongwalkers und Walkingladys um 12 Uhr am Feuerstein zum Start treffen. Wer ist dabei?

Waldviertler Schuhe, Butterbrot, Punsch, Kunst und ein E- Chello...

... so eine Kombination gibt es wohl nur im Gea Laden. Den gibt es in Hamburg jetzt seit einem Jahr. Aus diesem Grund wurden die registrierten Kunden zu einer kleinen Feier eingeladen. Da ich gerade erst aus voller Überzeugung mein zweites Paar Waldviertler Schuhe (bei denen man neben einem guten Schuh gleich noch mehr Gutes unterstützt) in diesem Laden gekauft hatte und weil auch die Leute dort sehr nett sind bin ich dann gern auch zu diesem kleinen feinen Event gekommen.

Etwas überpünktlich kam ich kurz nach 18 Uhr an. Es gab Glühwein und leckere dunkle Brötchen mit verschiedensten ganz gesunden  und leckeren Aufstrichen und Pasten. Viel Publikum war noch nicht da. Es war so eine Mischung aus Leuten die noch Schuhe oder Taschen kaufen wollten und welche die schon zur Einladung gekommen waren. Obwohl ich von den Kunden kaum einen kannte (eine alte Bekannte habe ich tatsächlich dort zufällig getroffen) fühlte ich mich gleich ganz wohl im Kreis von netten Menschen. Waldviertlerfans sind halt schon irgendwie ähnlich drauf und könnten sich auch sonst irgenwo in anderen Zusammenhängen getroffen haben.

Etwas Kunst gab es auch zu sehen. Ein Pferd war dabei das ein bischen wie ein Tapir aussah. Ein Zebra gab es auch. Und die Künstlerin war auch anwesend.

Der "Hauptact" war jedoch der angekündigte Cellist. Er reiste etwas später an. Hatte dann aber auch erst einmal die Ruhe weg. Irgendwann wurde dann auch aufgebaut. E-Chello geht dann auch nur mit Strom. Und wenn man gemütlich das Licht abdreht und Kerzen anmacht geht das E-Chello auch nicht weil dann auf der Steckdose kein Strom ist. Nun gut nach einigem hin und her mit Kabeltrommeln, Steckern ziehen, Steckern reinstecken, Speichern am Gerät löschen und durcheinanderbringen, ging es dann los.

Wolfram Huschke legte los! Wow....war das laut! Das soll Cellomusik sein? Klang ehr etwas nach Jimmy Hendrix, ließ sich nicht wirklich einordnen. Mal sanft, mal hart, mal mit Text mal mit Mimik. Lieder die auch was mit Schuhen zu tun hatten, mit weiblichen und männlichen Schuhen. Ein Lied aus dem Affengehege mit herrlicher Mimik...und vieles mehr. Kurzum ein ganz besonderes Erlebnis. Unterstützt von zwei Gläsern Glühwein wippte mein Bein mit der Zeit lustig mit bei dieser ungewöhnlichen Musik.

Kurzum es war ein netter Abend. Ich wünsche Nina und ihrem tollen Team alles Gute und weiterhin guten geschäftlichen Erfolg im Norden weit weg von Österreich. Ich freue mich das es in Hamburg so einen klasse Laden gibt.

Hier mal ein schöne Video bei dem man einen Eindruck von der Musik Huschkes bekommen kann.

Mittwoch, 23. November 2011

Gorillas im Nebel....

Hier mal ein schöner Blogeintrag zum Barfusslaufen bzw über Vibram 5 Fingers.

Autor ist Robert Bock

Er schreibt über sich:

 Mäßig begabter, dafür umso leidenschaftlicherer Freizeitsportler (Laufen, Radfahren, Schwimmen, Triathlon) --- Durch zahlreiche Publikationen zum Paleo-Lifestyle und der Paleo-Ernährung (Steinzeiternährung, Paläo-Ernährung) auf triathlon-szene.de und im Läufermagazin CONDITION einem breiten ausdauersportbegeisterten Publikum unter dem Pseudonym pinkpoison als Kenner der Materie und streitbarer Querdenker bekannt --- Sportliches Ziel: Den IRONMAN Regensburg finishen --- Lebt und arbeitet als Dozent für Wirtschaftswissenschaften in Regensburg.


Wer sich noch etwas über natural runnig und Barfusslauf informieren möchte:
Hier gibt es im Forum von Runners World eine längere Diskussion zum Thema

2321 km...

Jahresbestenliste 2011. Wanderfreund Jürgen vom Afterworkwalk und ich haben heute den gleichen km Stand auf dem Tacho!

Dienstag, 22. November 2011

Sonntag, 20. November 2011

Vorwanderung Perle 2 Niendorf- Eppendorf, Eimsbüttel



Am heutigen Sonntag habe ich die Gelegenheit genutzt die Perle 2 der Hamburger Perlenwanderung vorzuwandern. Es hat Spaß gemacht und die Streckenführung wird wohl weitgehend so wie geplant bleiben. Es sind gut 20km zu laufen. Die Strecke ist abwechselungsreich, führt lange Strecken an kleinen Bächen entlang (Kollau und Tarpenbek) nimmt aber auch einige städtische Zentren mit in denen man sich dann immer noch mal einen Cafe oder ein Brötchen holen kann (Niendorf Markt, Eppendorf und Eimsbüttel) Mehrere U-Bahn Stationen liegen direkt an der Strecke, so dass verschieden Streckenlängen bzw Einstiegs und Ausstiegspunkte möglich sind wenn man die Strecke auf eigene Faust nachwandern möchte.



Hamburger Perlen Strecke 2


Samstag, 19. November 2011

Afterworkwalk jetzt auch bei Groops

Wer sich für das Afterworkwalken interessiert kann dies jetzt auch bei "Groops" tun und sich dort vernetzen


Daten werden geladen...



Ansonsten gibt es die aktuellen Informationen zum Afterworkwandern auch immer auf Jürgens Seite

afterworkwalk.blogspot.com

Für die Hamburger gibt es ebenfalls bei Groups noch die Gruppe Strongwalken


Dort geht es allgemein um Sportwandern in Hamburg.

Für Hamburg gibt es hier auch einen eigenen Sportwanderkalender

Bei Facebook findet man den Jürgen vom Afterworkwalking allerdings nicht. Aber wer mich dort sucht findet mich da auch noch Klick

Vernetzung in Information zum Sportwandern in Hamburg ist also nun ausreichend  vorhanden. Nur Wandern  muß dann jeder doch noch selber...

Freitag, 18. November 2011

Wandern mit dem Tramper

 Meine kleiner Waldviertler Halbschuh der "Kommod Flex" hat einen großen Bruder bekommen!




Ich freue mich über den Familienzuwachs. Er ist heute vom Gealaden in Hamburg wo man die tollen Waldviertlerschuhe bekommen kann zu mir nach Altona gekommen.

Der große Bruder Tramper, der nach dem kleinen Bruder in den Haushalt gekommen ist wiegt etwas mehr als der kleine Bruder Kommod 

Tramper 653 gramm


 Er hat eine tolle feste Sohle



Hier sieht man auch mal die beiden Brüder zusammen.



Man kann erkennen das der Große eine dickere Profilsohle hat. Ein Vorteil davon ist, dass die Sohle sich besser biegt als die vom Kommod Flex. Der ist nämlich so flexibel, dass er sich zwar leicht biegt beim gehen, aber dann gleich wieder gerade zurückflext. Wenn der Schuh dann etwas langs ist dann schleift die Spitze schnell mal über dem Boden beim Kommod flex. Der große Bruder Tramper hat auch deutlich mehr Halt am Knöchel. Dabei ist er nur ca. 100 Gramm schwerer als sein großer Bruder. Ich hoffe wir werden in Zukunft viel Spaß miteinander haben.


Noch mehr Bilder von den Schuhen gibt es hier

Waldvierterlerschuhe

Donnerstag, 17. November 2011

Hamburg deine Perlen - Idee für einen neue Wanderung

Erste Ideen für die Strecken der "Hamburger Perlen Wanderung"
Update 25.12
Termin in Planung zur Zeit: Start Nachtmarathon (Perle 1) am Freitag 16.März 2012
Weiter Perlen dann am Samstag 17 März ab 6 Uhr in der früh. Zielschluss 18 Uhr.
Verlängerung für 100km Wanderer nach Absprache möglich.

Alle Hamburger Perlen

Die Borgsdorfer Nelke bei Berlin fällt für mich dieses Jahr aus, da ich noch zu sehr erkältet bin. Aber die Idee der Borgsdorfer Nelke lässt mir keine Ruhe. Warum so etwas nicht mal in Hamburg machen?

Das Prinzip der Borgsdorfer Nelke ist schnell erklärt:
  • Es gibt einen festen Stützpunkt der nach gelaufenen Schleifen (die heißen in Borgsdorf Blütenblätter in Hamburg könnte das das mehr oder weniger runde "Perlen" sein)
  • Auftakt ist eine Marathonwanderung von 22 Uhr Abends bis zum Frühstück für die ganz Harten, die vielleicht auch 100km gehen wollen.
  • Am Tag kann man dann weitere Runden laufen, wobei die in der Regel ca. 20km (also gut drei Stunden lang sind) Es gibt auch auch ein oder zwei kürzere Runden.
  • Die Runden am Tag können beliebig in der Zeit von 6 bis 18 Uhr abgelaufen werden. 
  • Am Start und Zielort wird pro Runde ein kleiner Obolus bezahlt und es gibt dort auch immer etwas zu essen und zu trinken.
Besonderheiten in Hamburg könnten sein:
  • Das Ganze findet in einer Großstadt und nicht im Umland einer Stadt statt. 
  • Die Runden haben Themen und führen den Wanderer an sehr schöne Orte in der Stadt. 
  • Es gibt relativ grüne Runden durch Grünzüge und an der Elbe, aber auch welche die am Samstag Morgen durch die Innenstadt und durch Ortteilzentren wie von Eppendorf, Eimsbüttel und Altona führen.
  • Die Nachtrunde geht auf jeden Fall auch über die Reeperbahn und entlang der Elbe sowie ein Mal um die Außenalster (ohne störenden Autoverkehr auf der Ostseite) Dies hat auch den Vorteil, dass keine extra Verpflegungspunkte in der Nacht erforderlich werden, da man zwei mal über den Hamburger Kiez kommt.




Im Groben sind die Runden von mir  schon vorstrukturiert. Es gibt 5 Runden (km sind noch grob ermittelt und in der Summe noch über 100km) mit den Themen:

Perle 1 Nachtrunde (Marathon 42 km)
Volkdpark Altona, Teufelsbrück Elbe, St. Pauli Außenalster

Hier findet Ihr die Strecke auch bei GPSies.com

 Hamburger Perle 1

Perle 2 Niendorfer Runde (ca. 20km)
nach Norden über Niendorf an den Flughafen und über Eppendorf und Isebek zurück (ca. 20km)

Hier findet Ihr die Strecke der Perle 2 auf GPSies.com

Hamburger Perlen Strecke 2

 Hamburger Perle 2


Perle 3 Alster -Elbe Tour (ca. 15 km)
Diese kleine Runde führt erst an das Nordende der Außenalster und dann über das Westufer der Alster und Planten und Bloomen zu den Landungsbrücken und zürück

Hier geht es zu Perle 3 auf GPSies.com

 Hamburger Perle 3

Perle 4  City -Stadtpark Runde.(ca. 22km)
Am Samstag Nachmittag wäre es doch schön eine Kombination von Stadtleben (Schanzenviertel, HH Innenstadt, St. Georg, und dann über das Ostufer der Alster bis zum Stadtpark zu laufen und über Havestehude zurück.

Hier geht es zur Perle 4 auf GPSies.com

GPSies - Perle 4

Perle 5 Die Planten und Bloomen Runde ca. 9 km
Die Runde ist als letzte kleine Runde für die 100km Wanderer vorgesehen. Sie führt noch einmal von Altona Nord aus über den Schanzenpark und Planten und Bloomen in seiner ganzen Ausdehnung und geht dann zurück ins Ziel

Hier geht es zur Perle 5 auf GPSies.com

GPSies - Perle 5

Was haltet ihr von der Idee? Vorschläge und Ideen sind willkommen. Entweder als Kommentar hier oder per Mail an Martinwalkt@web.de

Dienstag, 15. November 2011

"Traildino" eine Datenbank für Wanderwege

Gerade beim Durchsehen des eigenen Blogs unter meinen links wiedergefunden: Traildino

Es lohnt sich da mal reinzuschauen und auch mitzumachen. Man kann ganz einfach links (wie die zu meinem Blog oder zum Afterworkwalk) dort einstellen. Die befinden sich dann in einer Datenbank und sind dann nach Kriterien wie Staat, Stadt, Region usw zu finden. Da kommt ganz schön was zusammen... Für Hamburg gab es bisher kaum was, daher habe ich das jetzt mal etwas angereichert.

Traildino bei Facebook ist hier zu finden

Neues zur Borgdorfer Nelke - Strecken jetzt auch online

Die Strecken der Borgsdorfer Nelke am kommenden Wochenende  (18-19 Nov. 2011) sind auch schon online einzusehen.

Blatt 1, die Nachtstrecke



Blatt 2



Blatt 3 (kurz)



Blatt 3 (lang)



Blatt 4




Blatt 5




725275er Platz....in Deutschland

Gerade zufällig hier herausgefunden

Strongwalker.blogspot.comhttp://strongwalker.blogspot.comStrongwalker rangiert auf Platz 725.285 in Deutschland. 'Strongwalkers Notizen


Und das Webwiki über diese Seite:

www.strongwalker.blogspot.com - Strongwalkers Notizen
Bekanntheit:
Sprache: englisch
Die Website blogspot.com beschäftigt sich mit den Themen Martin, Walkt, Blog und Notizen. blogspot.com ist ein wenig bekannt im englischsprachigen Internet und steht für Strongwalkers Notizen.
Keywords: martin walkt blog notizen

Na prima...
Aber bekannt bin ich ein wenig für Sportdokumentation sagt das Webwiki auch

Sonntag, 6. November 2011

Wandertour von Büchen nach Ratzeburg - Ein Premiumweg!

Büchen nach Ratzeburg das Fotoalbum





Kurzbericht von Jürgen

Zusammen mit meinen Wanderfreunden Jürgen, Brigitte und Vanessa unternahm ich am Samstag eine wunderschöne Herbstwanderung von Büchen nach Ratzeburg. Was auf der Karte schon toll aus sah war auch in Wirklichkeit einfach nur schön!
Recht früh waren wir in Hamburg gestartet und konnten, dank zweier Proficard ohne Zusatzkosten mit dem RE Zug nach Büchen im Osten Hamburgs, kurz vor der alten Zonengrenze fahren.

Aus Büchen nach Ratzeburg

Im Morgengrauen standen wir etwas rum weil die Satelliten erst einmal gefunden werden mussten damit unsere GPS Geräte auch funtionieren, und schon ging es los in Richtung Kanal. Einmal kurz durch das Gebüsch und schon waren wir am Wasser. Super schöner Weg im Morgengrauen.

Aus Büchen nach Ratzeburg

Recht zackig gingen wir es an. Das Wassser immer auf der rechten Seite. Da der Weg bis zur geplanten Mittagspause in Mölln bei km 30 weit war legten wir im Örtchen Güster noch einen Cafestop ein. Hier schien die Zeit ein wenig stehengeblieben zu sein.

Aus Büchen nach Ratzeburg

Aber alles was man so brauchte war am Ort: Bäcker mit Cafe (Ich setzte Ihen dann gern einen auf...) Supermarkt, Geldautomat. Alles da. Güster ist wohl ein beliebter Wochenendstandort für Hamburger, insbesondere für Hamburger Camper lernten wir. Die Lage am Kanal, aber auch an großen Kiesgruben im Süden des Ortes ist auch wirklich attraktiv und mit der Autobahn für PKW Benutzer auch gut zu erreichen.

Aus Büchen nach Ratzeburg

Wir hatten unsere Freude beim Bäcker, stärkten uns mit Cafe und Teilchen und gingen frohen Mutes dann weiter zum nächsten Etappenziel Mölln. Unterwegs stellten wir fest, dass Jürgen die Aufgabe den GPS Track zusammenzuklöppeln etwas freier gedachte hatte als ich (Meine Idee war einfach erst immer am Kanal und dann immer am Europawanderweg lang). Da ich als Wanderleiter aber nun mal gern am See lang gehen wollte ging es jetzt erst mal auf kleinen Wegen und dann auch mal ohne Weg mal kurz durchs Gelände.

Aus Büchen nach Ratzeburg

Aber eigentlich auch egal wo man genau herlief, die Gegend war eigentlich überall sehr schön.

In Mölln kehrten wir dann im Gasthof Helmers in Mölln am Mühlenplatz ein. Bauerfrühstück, und zwar "großes" Bauernfrühstück, sollte es dann für Jürgen und mich sein (da kann man nicht so viel falsch mache meinte Jürgen) Für Brigitte ein kleines Bauernfrühstück (das ihr später dennoch etwas schwer im Magen lag) und für Vanessa als Veganerin gab es sogar auch ein voll korrektes Süppchen zu essen. Dazu leckeres alkoholfreis Erdinger. Es schmeckte uns sehr gut und auch die Portionen warn so üppig, dass wir hungrigen Wanderer es nicht ganz schaffen konnten. Und das heißt schon was!

Aus Büchen nach Ratzeburg

Kurz nach 14 Uhr ging es dann weiter in Richtung Ratzeburg. Erst wieder durch schöne Waldgebiete, immer etwas im zickzack und später dann am Ufer des Küchensees südlich von Ratzeburg entlang.

Aus Büchen nach Ratzeburg

Das Ziel war das Haus von Michi und Sabrina wo wir netterweise zum Cafe eingeladen waren und wo Michis Schwester Claudia Bormann  ihre Kunstwerke im eigenen Atelier der Öffentlichkeit zeigte.

Hier geht es zu ihrer schön gestaltetebn Hompage

Sehr schöne Bilder mit vielen Wasserspiegelungen. Wir hätten Ihr noch viel länger zuhören können, aber um 17 Uhr 20 fuhr einer der wenigen Busse nach Hamburg. Die Haltestelle war doch nicht gleich um die Ecke aber wir wurden dann die letzen 2km bis zum Bus dann noch gebracht und hatten so dann eine gemütliche Rückfahrt im komfortablen Bus bis nach Wandsbek wo sich unsere Wege nach diesem schönen Wandertag wieder trennten.

Aus Büchen nach Ratzeburg

Es hat glaube ich Allen sehr viel Spaß gemacht. Dank noch einmal für das gute Essen in Mölln, für den netten Cafe mit Kuchen in Ratzeburg und für den kulturellen Aspekt im Malerinnenatelier!